Mailinglist Archive: opensuse-de (4797 mails)

< Previous Next >
Kann eigene Module unter 2.4.0 nicht verwenden
  • From: Jochen Strohbeck <strohbeck@xxxxxxx>
  • Date: Thu, 17 May 2001 18:25:26 +0200
  • Message-id: <3B03FB76.C5C3F76E@xxxxxxx>
Hallo,

nachdem ich jetzt einen ganzen Tag lang mit unterschiedlichen
Kernelversion experimentiert habe gibt es keine andere Erklärung für
mich: irgendwas hat sich an 2.4.x gegenüber 2.2.x geändert - und zwar
so, dass ich meine selbstgebastelten Kernelmodule nicht mehr ansprechen
kann.

Doch der Reihe nach:

- ich kompiliere mein Modul passend zum Kernel

- ich lade mein Modul mit 'insmod modulname.o'
-> ich sehe anhand meiner Meldungen in /var/log/messages dass
das Modul ohne Fehler geladen wurde

- ich mache ein 'cat /proc/devices' und sehe mein Modul als

Character device
254 modulname

- ich mache
'mknod /dev/modulname0 c 254 0',
'chgrp users /dev/modulname0',
'chmod 664 /dev/modulname0'

- ich bastle mir ein C-Programm und bekomme bei
'hdl = open("/dev/modulname0"), O_RDWR);'
ein invalid handle (-1) zurück.

- in '/var/log/messages' steht dann
'modprobe:modprobe: Can't locate module char-major-254'


Mit 2.2.14 / 2.2.18 geht's prima, mit 2.4.0 geht's nicht, weder mit dem
Original SuSE Kernel noch mit meinem selbstgebrannten.

Woran könnte das liegen ? Wo könnte ich weitere Infos finden ? In
/usr/src/linu/doc/changes habe ich nichts gefunden.


Gruss & danke,

Jochen

< Previous Next >
Follow Ups