Mailinglist Archive: opensuse-de (4797 mails)

< Previous Next >
Re: [CCC-RP] dotwins ... fake - ?
  • From: Norbert Kordts <n.kordts@xxxxxx>
  • Date: Thu, 10 May 2001 23:08:29 +0200
  • Message-id: <3AFB034D.CAF6FA5C@xxxxxx>
Hallo Oscar,

Oscar Knapp - soly schrieb:
>
> The world recieved Sebastian Hartig's words
> at Thu, May 10, 2001 at 09:34:21PM +0200 this is what was wrote
^^^^^
Brrr! Beschaffe Dir mal 'ne englische Grammatik und schau rein!

> > Hi,
> >
> > die Mail hab ich gekriegt, hört sich zwar etwas "unrealistisch" an,
> > aber die Idee diese Dinger zum sammeln von Kundendaten zu benutzen hat
> > ich auch schon gehabt is ja auch nich so abwegig.
> > Also ist das ein Fake ???
> >
> > Sorry für die Zeilenumbrüche hatte keine Lust mehr das zu richten ;)

Soso, aber uns mutest Du die Lektüre des Zeugs zu, gewürzt mit einem
abschreckenden Musterbeispiel von Kammquoting?

> >
> > >---------------------------------------------------------
> > > Er enthält wichtige Informationen darüber, wie wir wieder von
> > > > zwielichtigen Konzernen und korrupten Politikern zum
> > Narren gehalten
> > > werden.
> > > > Wenn Sie Zugang zu einem öffentlichen
> > Kommunikationsmedium haben,
> > > > veröffentlichen Sie diesen Artikel ungekürzt, nur
> > eine möglichst
> > schnelle
> > > > Aufklärung der Bevölkerung kann Schlimmeres
> > verhindern.
> > > >
> > > > Seit einigen Tagen sind in ganz Deutschland die
> > sogenannten Dotwins im
> > > > Umlauf. Die von Pro Sieben, T-D1, McDonald's,
> > Deutsche Bank 24,
> > > > der BILD-Zeitung und Shell beworbenen Werbeartikel
> > werden unter dem
> > > > Deckmantel eines Gewinnspiels kostenlos abgegeben.
-------------8<------------------------8<--------------------------8<-------
> >
>
> Also laut Heise soll in denen von ihnen untersuchten Dotwins nichts als
> Pappe gewesen sein. Irgendwo im 7-Tage Archiv muesste der Artikel noch
> stehen. Aber zum Kundendatensammeln reichen die Informationen die die
> Gewinn-/Fernsehsuechtigen freiwillig abgeben ja vollstaendig aus....
>
> Bis dann
>
> Oscar
>
> --
> Oscar Knapp # gpg-key: http://key.oss-security.org/oscar_knapp.asc
> oknapp@xxxxxxx #
> http://www.soly.de # registered Linuxuser nr. 183000
> public key fingerprint: D9A1 2BD1 6D05 9B95 87bF 9058 AE0C 191A AF73 3114
> -------------------------------------------------------------------------
> "Terence, this is stupid stuff:
> You eat your victuals fast enough;
> There can't be much amiss, 'tis clear,
> To see the rate you drink your beer.
> But oh, good Lord, the verse you make,
> It gives a chap the belly-ache.
> The cow, the old cow, she is dead;
> It sleeps well the horned head:
> We poor lads, 'tis our turn now
> To hear such tunes as killed the cow.
> Pretty friendship 'tis to rhyme
> Your friends to death before their time.
> Moping, melancholy mad:
> Come, pipe a tune to dance to, lad."
> -- A. E. Housman

Deine Signatur ist viiiiiiiiiiel zu lang. Tu doch mal einen Blick in
die ach so geschmähte Listenetikette, bitte! Deine Mail ist keineswegs
unnütz, sondern ein wundervoller Beleg für die Notwendigkeit derselben.

Ach so, Deine Systemzeit ist auch noch um zwei Stunden daneben.

bin verärgert, also grußlos
Norbert

< Previous Next >
Follow Ups
References