Mailinglist Archive: opensuse-de (5482 mails)

< Previous Next >
Re: HILFE: KDE2 akzeptiert keine Umlaute mehr!
  • From: Bernhard Walle <Bernhard.Walle@xxxxxx>
  • Date: Wed, 7 Feb 2001 17:08:36 +0100
  • Message-id: <20010207170836.C2119@xxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

On Wed, 07 Feb 2001 at 16:59 +0100, Rene Matthaei wrote:
Am Mittwoch, 7. Februar 2001 16:42 schrieb Bernhard Walle:
On Wed, 07 Feb 2001 at 15:42 +0100, Rene Matthaei wrote:
PS: Woher soll ich wissen, dass Mozilla die gar nicht wirklich
braucht - muss man so etwas IMMER ausprobieren vorher? Dann waeren
diese Abhaengigkeiten bei RPM ja ein (halber) Witz.

Du hast RPMs für RH 7.0 genommen? Vielleicht hat der Mozilla selber
kompiliert und dann halt gegen glibc 2.2 gelinkt. Dann braucht man
es auch (normalerweise).

OK - wo finde ich alles, was ich für Mozilla brauche. Wo habt Ihr denn
den Mozilla her, vor allem ein Package/Tarball, mit dem man ein
--rebuild durchführen kann?

http://www.mozilla.org ;-)

Oder geht es wirklich nicht vielleicht einfacher?

Mal eine Gegenfrage: Welche Binarys hast Du?

Ob der Mozilla "einfach" durchkompiliert, kann ich Dir vielleicht
morgen sagen. Bisher habe ich nur Netscape 6 verwendet (Binary) und
war _sehr_ enttäuscht.

Jetzt versuche ich mal, ein Mozilla aus den Sourcen (vom 06-02-2001)
zu kompilieren, vielleicht geht das besser.

Viele Abhängigkeiten dürfte es ja nicht geben, Mozilla bringt ja
alles selber mit (GUI-LIBs z. B.).


Gruß,
Bernhard

--
Du willst mithelfen, außerirdisches Leben zu entdecken? Dann ist
seti@home das Richtige! Hier gibt's Infos + Software:
http://setiathome.ssl.berkeley.edu
******************** Gnu PGP-Key: DDAF6454 * Tux# 171705 * ICQ# 98361051

< Previous Next >
Follow Ups