Mailinglist Archive: opensuse-de (5973 mails)

< Previous Next >
Re: recode?
  • From: linux@xxxxxx (Marco Dieckhoff)
  • Date: Mon Oct 30 08:10:24 2000
  • Message-id: <002b01c04248$db2cf8d0$4601a8c0@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



From: "Dirk Raeder" <dirk.raeder@xxxxxxx>
Sent: Monday, October 30, 2000 6:43 AM

Ich hab ein kleines Problem mit dem Zeilenumbruch von
Linux-Textdateien:
Ich habe unter Linux ein paar Textdateien geschrieben, ins
Internet
gepackt und diejenigen, die sie sich mit Windows runterladen,
haben da,
wo der Zeilenumbruch unter Linux war, ein schwarzes Kästchen und
keinen
Zeilenumbruch.

Ich habs schon mit
recode Latin-1 textdatei
versucht, das hats aber auch nicht gebracht. Kann mir einer von
Euch
weiterhelfen?

Dir nicht, aber den anderen.
Die sollen nicht das Notepad (Editor), sondern das Wordpad (Write)
oder Word oder sowas verwenden, dann sieht man die Umbrüche nicht.

Ansonsten sollte ein unix2dos eventuell helfen.

Oder ein bisschen Perl:

cat original | perl -e 'while (<>) { chop; print $_ . "\r\n"; }'
andere-umbruche-version
(untested, eine Zeile)


--
Marco Dieckhoff
icq# 22243433
PGP key 9EFA D64F 5DAA D36B E0E7 CE1B 9E1B 4903 0C51 1632

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References