Mailinglist Archive: opensuse-de (5973 mails)

< Previous Next >
Re: Speicherverwaltung und Absturz
  • From: h.pahlke@xxxxxxxxx (Heinz W. Pahlke)
  • Date: Wed Oct 25 12:03:32 2000
  • Message-id: <XFMail.20001025140332.h.pahlke@xxxxxxxxx>



On 25-Oct-2000 Ralf Corsepius wrote:

Meist ist es so, das während Races kaum Eingabeevents
(Tastatur/Maus) mehr zum Zuge kommen, meist aber doch, d.h. liegt
der Keyboardfocus während eines Races zufällig auf einem Terminal
kann blindes Eintippen von killall -9 X helfen oder auch Wechseln
auf die Konsole gelingen.
Eine meist funktionierende Alternative besteht darin, von einer
anderen Maschine aus auf der betroffenen Maschine eingeloggt zu
sein
und von dort aus einen killall -9 X abzusetzen zu versuchen.

Was macht man aber, wenn man einen Stand-alone-Rechner hat?

ALT+SysRq empfinde ich nicht als so gute Alternative. Vor kurzem
habe ich mir nun einen Joystick gekauft. Eigentlich wollte ich erst
einmal selbst etwas experimentieren, aber da dieses Problem gerade
angeschnitten wurde, will ich doch mal schon fragen, ob jemand
schon Erfahrung damit hat, killall -9 X per Joystick auszufuehren.

Ist natuerlich nur ein Kurieren von Symptomen, aber besser als der
Returnknopf.

Gruss,

Heinz.


--
E-Mail: Heinz W. Pahlke <h.pahlke@xxxxxxxxx>

This message was sent by XFMail via SuSE Linux

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References