Mailinglist Archive: opensuse-de (4810 mails)

< Previous Next >
Re: flatrate und linux
  • From: ubq7@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Hendrik Sattler)
  • Date: Wed Jun 14 17:43:45 2000
  • Message-id: <200006141743.TAA01741@xxxxxxxxxxx>



On 14-Jun-00 Harald Stimmtso wrote:
Weil das Angebot ausschließlich für Privatpersonen gilt. Außerdem
ist
in solchen Firmen-Verträgen noch viel mehr enthalten als die reine
Einwahlmöglichkeit (sollte zumindest, wenn nicht - dumm gelaufen).
Was klingt ansprechender www.<Frirmenname>.de oder
www.<Firmenname>.dyndns.org (oder wie auch immer).
Könnte man auch mit viel Umstand anders regeln, aber wenn ne Firma
die flatrate für 79,- DM nimmt, verstößt sie ja unter Vorsatz
gegen
den Vertrag. Da kann dann IMHO die Telekom rückwirkend Geld
verlangen.
die haben den zugang auf die firma ausgestellt, und schriftlich mit
79,-dm
bestätigt ;-)

Da hatte ich wohl den Punkt 2.1.4 der AGB falsch verstanden. Aber
reichen einer Firma 1000 Mails im Monat?

Hendrik Sattler

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References