Mailinglist Archive: opensuse-de (4810 mails)

< Previous Next >
Re: Privates LAN mit Gateway ins Internet
  • From: j.zimmermann@xxxxxxxxxxx (Joerg Zimmermann)
  • Date: Fri Jun 02 14:45:17 2000
  • Message-id: <00e501bfcca1$2b341de0$620aa8c0@xxxxxxxxxxx>



Hi Andreas,
From: Andreas Bock <a_bock@xxxxxx>
Sent: Thursday, June 01, 2000 4:53 PM

Es ist zwar möglich, rauszubekommen, ob die Datenpakete vom
gleichen
Rechner stammen, oder nur für andre Rechner weitergeleitet werden,
aber der Aufwand ist relativ hoch. Das wird imho kein ISP machen
bei
vielleicht 0.1% der Nutzer die sowas technisch machen (können).

Wie will der Provider das denn rausfinden? Die einzige Moeglichkeit
ist ueber den Traffic, jedenfalls wenn ich ein Netz ueber
Masqueradind oder NAT anbinde.

SOlange es also keiner merkt, dürfte dir auch nix passieren. Schau
dir die AGBs aber noch mal etwas genauer an, was ein Vertragsbruch
zur Folge haben kann.

Am besten suchst du einen ISP, bei dem das nicht explizit verboten
ist und du bist die Probleme los.
Solange mich keiner beim klauen erwischt ist das ok ???? Ich glaubs
ja nicht, nur weil irgendeine Handlung unentdeckt bleibt ist Sie
doch nicht korrekt. In den einschlaegigen Computermagazinen z.B. ct'
sind immer mal wieder Providervergleiche drin. Wer sich aus der Bild
oder ihren Ablegern (Computer-Bild ääehem PC-Magazin) informiert ist
selber schuld. SCNR.
by
Joerg

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References