Mailinglist Archive: blinux-de (39 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-blinux-d] Linux und Windows im Vergleich
Hallo Elias und Liste,

auch ich möchte ein paar Worte zu diesem Thema sagen:

Ich habe auch mit DOS angefangen und hier nur die Braillezeile genutzt und z. B. mit Lynx im Internet gesurft oder mit Yarn E-Mails verwaltet. Doch seit meinem Umstieg auf Windows verwende ich JAWS und folglich eine Kombination aus Braillezeile und Sprachausgabe.

Debian nutze ich als Serverbetriebssystem. Mit dem Thema Kombination aus Sprachausgabe und Braillezeile unter Linux habe ich mich noch nicht beschäftigt. Ein Freund meint aber, dass man hier noch lange nicht an den Komfort von JAWS herankommt.

Die Browser Lynx und w3m finde ich persönlich im Vergleich zum IE und JAWS "einen Witz". JAWS analysiert die Internetseite und ermöglicht einen schnelleren Zugang zu Tabellen, Formularen, Frames usw. Aber auch der Zugang zu Officeanwendungen und anderen Programmen ist unter Windows meiner Meinung nach sehr gut möglich. Ich schreibe beispielsweise meine Texte auch mit Word oder erstelle Tabellen mit Excel, höre Musik mit Winamp, brenne CDs ... Kann man als Blinder unter Linux ein Word-Dokument oder eine Exceltabelle bearbeiten? Auch der vernünftige Zugang zu PDF-Dokumenten stellt unter Linux gewisse Probleme dar. Ich habe schon ein paar Konvertierungsprogramme versucht - doch auch die haben ihre Grenzen und Schwächen.

Eine sehr schöne Sache an Linux ist natürlich, dass man Serverdienste ohne grafische Oberfläche einrichten und administrieren kann. Man kann eben über SSH auf einen entfernten Rechner zugreifen. Ich z. B. logge mich von meiner Windowskiste aus über SSH auf dem Debian-Rechner ein und programmiere im vim oder administriere das System. So picke ich mir aus beiden das beste heraus ;-) Fernadministration wäre unter Windows auch eine feine Sache. Programme wie Real VNC lassen sich ja mit Screenreader nicht nutzen und ich bezweifle, dass man das ändern kann.

In den nächsten Wochen werde ich mal versuchen Gnopernicus zu installieren. Dieses Projekt ist sicherlich eine tolle Sache. Ich denke aber es ist noch ein langer Weg, bis Blinde Linux als Desktopsystem genauso wie jetzt Windows nutzen können.

Schöne Grüße
von Simon

Homepage: www.bienlein.com


< Previous Next >
Follow Ups
References